Hans Vissers

Gerichtsvollzieher

Mein Name ist Hans Vissers und ich bin bereits seit 30 Jahren Gerichtsvollzieher (2019).

In 1976 habe ich als Kandidat Gerichtsvollzieher angefangen in Tilburg und am 02.05.1989 wurde ich als Gerichtsvollzieher von der damaligen Königin ernannt im Standort Roosendaal.
Am 01.01.2000 hat eine Fusion stattgefunden mit dem Kollegen De Wit in Breda und der Name De Wit Vissers & Partners (Gerichtsvollzieher und Inkassospezialisten) war entstanden.
Die Unternehmung zählte 2 Standorte, 2 Gerichtsvollzieher, 2 Kandidat Gerichtsvollzieher und etwa 40 Mitarbeiter.

In 2007 wurden die Aktien der GmbH verkauft und danach war ich noch seit etwa 4 Jahren an der neuen Unternehmung in Teilzeit verbunden. Auch war ich in den 3 Jahren nach dem Verkauf Vorstandsmitglied unseres Berufsverbands, die KBvG (Königlicher Berufsverband der Gerichtsvollzieher) in Den Haag.

Der Gerichtsvollzieher ist ein öffentlicher Dienstleister, wie auch Richter un Notare und sie werden „für ihr ganzes Leben“ ernannt in einem bestimmten Standort. Und dieses Leben endet wenn das Alter von 70 Jahren erreicht wird. Das heißt, dass der Gerichtsvollzieher ab sofort keine amtliche Tätigkeiten mehr ausüben darf (Zustellungen, Pfändungen, Räumungen, usw).

Mitte 2010 habe ich den Justizminister gefragt meinen Standort (Roosendaal) wechseln zu wollen nach Goirle, bei Tilburg, uns dieser Antrag wurde ab den 01.06.2011 anerkannt.
Hauptsächlich beschäftige ich mich jetzt noch mit der PR und den gerichtlichen Verfahren, als Prozessbevollmächtigter unserer Mandanten.